Dienstag, 7. September 2010

IFA, 2ter Tag in Berlin

Nachdem der erste Tag schon einige Highlights hatte, heute noch ein paar Zwischentöne und das ein oder andere Kuriosum. Wie wäre es mit dem ersten komplett wireless betriebenen TV? Eine Live-Demo ist bei Haier in Halle 25 zu sehen. Heise hatte gestern schon berichtet. Selbst die Stromversorgung erfolgt ohne Kabel über Induktion. Ob mehr als der dünne Luftschlitz von ca. 30 cm auch real möglich sein wird, bleibt abzuwarten. Interessant und innovativ war's allemal. 



Immer wieder beeindruckend sind auch die Lösungen von LOEWE. Konsequentes Design, wie es früher nur bei Firmen wie Braun zu sehen war, und das schon seit Jahren und immer mit allerfeinster Technik drin, das macht die Firma aus. Selbst die Lautsprecher sind im Slim Line Look und passen 100% zu den TV-Geräten. Edel.


Abwechslung auch bei den "Öffentlich Rechtlichen": Von ZDF Neo gesponsert waren diese Tischtennisinstallationen im Sommergarten. Neonfarbige Tischtennisbälle gab's auch zum Spielen dazu. 


Die heutige Keynote von Google's CEO Eric E. Schmidt wurde auch "Open Air" im Sommergarten übertragen. Spannend war die Realtime Translation Demo eines virtuellen Schuhverkaufs, bei der sämtliche Dialoge live vom Google System von Englisch auf Deutsch und umgekehrt übersetzt wurden.
 Google nennt den Service Google Voice Conversation Mode und will diesen in nicht allzu ferner Zukunft anbieten. Momentan ist der Service noch nicht öffentlich zugänglich.


Google TV war das zweite Demo Highlight. Die Demo lief ohne Hänger (im Gegensatz zur ersten Präsenation auf der Google I/O) und zeigte, wie sehr das Internet und TV Programme miteinander verschmelzen können. Das Produkt kommt zunächst nur in den USA auf den Markt. Geplanter Einführungstermin ist der Herbst. Sony will eine integrierte HD-Lösung anbieten, eine externe Box soll mit einer Dish Settop Box koppelbar sein.



Die Telekom gibt sich sehr innovationfreudig. Mit riesiger LED-Leinwand der neuesten Generation, die die ganze Halle erleuchtet und vielen Themenständen. Smart Metering in T-City, 3D Entertain Clip Demos und auch das neue Samsung Tab, alles war zu sehen.


Bei Katy Perry am Sonntag mußt die Halle zeitweilig wegen Überfüllung geschlossen werden. Stars auf der IFA ziehen wohl immer noch.



Noch mehr Tablets zeigte Huawei. Leider auch nur als Demogeräte mit "altem" Softwarestand (Android 2.1).  Trotzdem ist klar zu erkennen, dass sehr bald ein halbes Dutzend Geräte von verschiedenen Markenherstellern auf dem Markt sein werden. Mir persönlich gefällt trotz allem das Samsung Tab mit Abstand am Besten.



Auch die asiatischen Anbieter haben verstanden, dass es letztlich um Simplicity geht, wenn man den Kunden auf Dauer erreichen will.


Sony zeigt seine Interpretation von WebTV, die zwar wohl HbbTV kompatibel ist, aber die Basisnavigation erinnert stark an die der Playstation. Auch ein Ansatz, bewährtes weiterzuführen.


Die Google TV Demo enttäuschte, da nur Videos eingespielt wurden. Das Dash, das Chumby von Sony, war zu ebenfalls zu sehen, obwohl es bislang nur in den USA angeboten wird. Was das für ein Gerät ist? So in etwa ein intelligenter Wecker mit Internetzugang, der kleine Applets anzeigen kann. Chumby ist die Firma, die dazu eine Flash (light) Umgebung inclusive SDK entwickelt hat. Es gibt bereits über 1000 dieser Micro-Apps ähnlich den bei den Smartphones bekannten Apps.

 

In der Halle 8.1 ist jetzt das Tech Forum, bei dem Unis und Forschungsgesellschaften über kommende Technologietrends berichten.


Den Titel für das gelungenste Gesamtdesign der Präsentationsflächen würde aus meiner Sicht an AEG gehen. Der Stand macht echt was her und ist trotz der vielen Leute, die hier Staubsauger vorführen, sehenswert.


Nicht zu vergessen, der frische Kaffeeduft in den Hallen 1 und 2. Man kann Latte Macchiato, Espresso und alles, was einem sonst so einfällt einfach bestellen und mitnehmen. Lecker.


Auch das iPhone ist bei Miele angekommen. Zur Stererung der neuesten Haushaltsgeräte gibts eine App, die dann auch im Fehlerfall den Servicekräften weiterhelfen soll.


Zum Schluß noch meine "Entdeckung" des "echten" Apple TV's. Das Gerät der Firma Hannspree kann wohl zu recht für sich in Anspruch nehmen, das erste komplette Apfel-TV zu produzieren ;-)


Ob Apple mit dem Logo auf Dauer einverstanden sein wird, bleibt abzuwarten.


Na dann bis morgen, zum letzen IFA-Tag.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen