Montag, 8. September 2014

IFA 2014 Erster Tag



Es ist mal wieder soweit: IFA-Zeit!! Hallen alle rappelvoll, gute Stimmung und 'ne Menge zu sehen. Man hat das Gefühl, die Messe entwickelt sich...



Telekom ist massiv präsent am Eingang Süd. Magenta 1 wo man auch hinschaut.


Einlaß ist erst ab Punkt 10:00 Uhr. Wenigstens das Kaffeebüdchen hatte vorher auf und das Wetter war klase.


Samsung präsentiert in diesem Jahr in einer eigenen Halle. Die wurde ganz neu gebaut und níst noch nicht auf allen Hallenplänen zu finden. Es gab schon erste Fragezeichen in den Gesichtern von Besuchern, wo denn in diesem Jahr Samsung sei.


Eine erste Präsentation zu iBeacon und weitergehenden leicht umsetzbaren Lösungen auch für Telekom Shops gab's schon im Cafe. Heiko May, Vertriebsleiter bei Mettatronics aus Düsseldorf war eifrig bei er Sache. Bin gespannt, wie sich das entwickelt.


Gedränge am Eingang, alles wollen "rein" auf das Messegelände.


Nachdem jahrelang Jura der Platzhirsch für Gratiskaffee war schlug nun Nespresso voll zurück mit Selbstbedienung beim Kapselziehen und der nachfolgenden Zugereitung.


Wer sagt denn, dass "Wieße Ware" weiß sein muß. Wer will, bekommt etws gedeckte Farben in die Küche. Zu weiß passt das sicher.


Und jetzt in die Samsung Erlebnishalle. Hier ist sonst kein anderer Aussteller und die Halle ist ordentlich groß. Es gab viel zu sehen.


"Curved" ist in diesem Jahr der Megatrend bei allen großen TV-Hestellern. 3D ist tot, es lebe das UHD Curved Display. 4x HD ist dann oft auch viermal so teuer, aber 4k oder UHD Displays sind kurz vor der Massenmarktdurchdringung. Die Fertigung ist wohl etwas teurer, als bei "normalen" HD Display, dafür ist in dem Segment der Preiskrieg noch nicht voll entbrannt. Falls das bei UHD dann auch voll losgeht bleibt wenig Zukunft übrig. Letztlich ging es mit den UHD Geräten viel schneller, als so mancher es erwartet hatte. Mit der Auflösung ist dann aber wohl bald Schluß. 8k ist nochmals wesentlich komplexer und braucht wohl auf absehbare Zeit zuviel Bandbreite.

Aber die technischen Finessen kann man weiter ausbauen, mehr "Refresch-Rate", also mehr als die bislang üblichen 24 oder 30 HZ bei der Produktion. 50 Hz für normales HD stehen unmittelbar vor der Tür und die großen UHDs brauchen mindestens 50 bis 60 Hz, die Optionen gehen bis 100 / 120 Hz mit echten Vollbildern, was jeweils fast eine Verdoppelung der Übertragungs-Bandbreite pro Schritt bedeutet. Aber nur dann sind schnelle Bewegungen auf den großen Displays gut anzuschaun. Bei zu geringer Wiederholrate wird das Bild gnadenlos unscharf und verwischt sichtbar.

Da sind aber auch noch Themen, wie mehr Farbtiefe und deutlich mehr Kontrastumfang. Dass bringt nochmal einen riesigen Schub sattere Farben und viel strahlendere Reflexe. Bei der Deutschen TV-Plattform (kommt später noch mehr) kann man einen A / B Vergleich mit zwei TVs nebeneinander sehen. Welch ein Unterschied in der Bildwiedergabe! Aufpassen: Die Demos sind im inneren des Standes in einem abgedunkelten Cinema.


Das größte TV kann man dann auch noch biegen, d.h. entweder als Curved Display nutzen oder es aber flach wie ein Brett machen. Die neuen Materialien halten das wohl aus.


Jeder will den größten TV Screen zeigen. Samsung ist auch mit im Rennen ganz vorne dabei. OLED Displays sind aber auch hier maximal 55 Zoll groß und deshalb vorerst etwas in den Hintergrund getreten. Die Produktionskosten sind wohl nach wie vor für die großen Formate irrsinnig hoch.


UHD Live-Streams von OTT Anbietern und per Satellit. Samsung zeigt alles Seite an Seite. Es gibt sichtbare Unterschiede in der Qualität, auch untereinander. Da muss bei der Aufbereitung und Verteilung noch einiges optimiert werden. UHD als Medium ist eben einfach noch sehr jung.




Aber auch Audio Streaming kommt nicht zu kurz. Immer mehr Services gibts direkt über "wireless Speaker" Systeme.


Connected oder Smart Home ist in aller Munde. Bei Samsung gibts ne riesige Demo mit Live Bühnenshow und großen aktiven Leinwänden, die aus kleinsten LEDs bestehen.


Die Dinger machen das Bild auf der großen Leinwand.




Sieht gut aus und für einfache Videoclips ideal.


Und nach der Show dürfen alle hinein ins smarte Home und selber mal anfassen und schalten.


Curved gibts natürlich jetzt auch für PC-Monitore. In allen Variationen.




Oder wie wäre es mal mit 4 Screens auf einen ultragroßen Screen?


Aber auch die kleinen Screens haben es mittlerweile in sich. Mit eigenem Tizen OS und komplett autarkem Mini-Smartphone.



Aber etwas dick und klobig ist das Ding schon. Wäre mir "zu fett", das Teil ;-)


Edle Stifte für edle Tablets und Phablets.


Aber erstmal das Smartphone mit dem abgerundeten Screen. Da passenden dann spezielle Benachrichtigungen druaf und Laufschriften mit den neuesten Nachrichten.


Der Andrang war wirklich groß. Alles wollten anfassen und ausprobieren und erklärt bekommen, was denn da wie funktioniert und was die Besonderheiten sind.


Das Galaxy Note 4 ist wirklich beeindruckend stabil und wertig, wenn man es in die Hand nimmt. Vorbei sind die Zeiten des Plastikgefühls. Trotz der Größe ein immer noch handhabbares Smartphone.





Da wirken Bilder einfach besser, als auch kleineren Displays.


Zusammen mit Oculus hat man eine Brille entwickelt, in die einfach ein Note 4 eingelegt wird. Und los geht der VR-Tanz. Die Demos waren wirklch gut. Beim drehen des Kopfes konnte man sich im virtuellen Raum beliebig umschaun. Ob man das für länger aushält muß sich zeigen, wenn Gamer damit loslegen wollen. Das ct Computermagazin hat "echte" Oculus Rift Brillen gezeigt.


Zum "Curved TV" braucht man dann aber auch eine "Curved Soundbox", sonst sieht das nix aus. Aber ide Produkte sind schon zu sehen und wohl auch bald zu kaufen.


Die Gyro-Mäuse werden immer beliebter. Auch Samsung setzt mittlerweile wohl drauf. Ganz wie LG, aber die sind später noch dran.




Die per Smartphone steuerbaren Bälle Sphero und Ollie, die Rolle, sind toll zu steuern und machen den Kids auf der Messe in der speziellen Halle für den Nachwuchs viel Spaß und verbreiten gute Laune.


Wichtiges Accessory sind die wireless Storage Adapter, entweder komplett extern zum Anschließen der USB Festplatte oder direkt mit ein oder zwei Terrabyte eingebaut. Bei WD ist auch ein SD-Kartenreader mit drin und das Device kopiert den Karteninhalt dann vollautomatisch.


Fitness und Wellness sind ja ganz ok, aber auch "echte" eHealth Geräte sind bereits auf dem Markt. Hier ein sehr stylisches Blutdruckmeßgerät von Qardio, das komplett aund ausschließlich per App bedient wird. Es gibt keine Schalter und Knöpfe am Gerät selbst.




Hatte ich schon gesagt, dass es dieses Jahr beim TV immer "Curved" sein muß ;-)


Externe Sticks für Miracast Screencopy in Verbindung mit Android Smartphones. Ist mittlerweile schon in vielen TV integriert, aber es gibt auch Nachrüstbedarf.


Schöne Demos bei der Deutschen TV Plattform im TecWatch Forum in Halle 11.1. Zwei UHD SAT-Broadcasts schön nebeneinander mit einer IPTV Distribution. Alles in HEVC codiert, dem neuen Kompressionsverfahren für HD und UHD, oft auch H.265 genannt. Ist in etwa doppelt so effizient, wie das bekannte H.264 Verfahren.




Und interaktives TV gucken hier mit der Möglichkeit, einfach Ausschnitte der Bild-Totale auszuwählen und auf dem Tablet anzuschaun. Nicht verggessen das Kino im Standinneren mit Surroundkino und Beamer und der Dolby Demo mit dem erhöhten Kontrast im A / B Vergleich.


Wie will mann immersive Erlebnisse für virtual REality Brillen erfassen oder echte 360 Grad Panoramen erzeugen. Panono ist die Lösung. mit 36 kleinen Kameras erzeugt der Ball ein omnidirektionales Bild, einfach den Ball werdfen, an einen Quadcopter hängen oder auf ein Stativ montiert. Schon werden die Bilder und Videos aus allen Richtungen erfasst. Mehr Infos auf der Webseite. Gute, originelle Idee.




EWA kommt aus Schweden und will das Smart Home so einfach wie möglich umsetzen. Die Steckdosen werden per WiFi verbunden. Das Pairing ist sensationell einfach mit Smartphones, die eine Flash-LED haben. Einfach ein Foto vom Adapter machen, der Flash überträgt die Konfig-Info an die Steckdose. Funktioniert sehr gut, wenn auch nicht alle Smartphones das so unterstützen. Aber so simpel hab ich noch nie ein Pairing gesehen.



Auch kleine Startups haben schon Preise erhaltem. Shoutrlabs haben eine Peer to Peer Kommunikations-App gebaut und sind nun auf dem Weg, neue Lösungen für iBeacons zu bauen. Das Problem der Indoor-Coverage löst die Shoutr Boxx, WlFi-Accesspoints mit lokalem Speicher, die sich untereinander vernetzen. Nur eine Box brauch Internetverbindung und lädt den lokal benötigten Content herunter. Die anderen lokalen Boxen holen sich dann ihre Kopie, so dass z.B. ein größeres Ladengeschäft bis in alle Ecken den an den installierten iBeacons benötigten Content in bester Qualität und hoher Performance an das Smartphone liefern kann. Mehr Infos auf der Homepage der Shoutrlabs.


3D Printing durfte natürlich auch nicht fehlen. Viele kleine Lösungsprovider tummeln sich in der TecWatch Forum Ecke



Jetzt aber zum "Knaller" der ganzen IFA: Die erste "runde" Smartwatch von LG. Bereits vorher angekündigt und von mir angeteasert ist sie nun anfassbar und an meinem Arm könnte ich mir sowas gut vorstellen. Sieht wirklich schick aus und funktioniert wirklich gut. Die SPracherkennung des eingabauten Mikros kann man natürlich auf einer Messe nicht testen ;-)



Google Hangout Text Messages gehen natürlich auch....


Das G3 von LG ist auch nicht zu verachten, obwohl mit das Note 4 noch besser gefallen hat.


Auch bei LG "Curved" PC Screens, hier im Ultrawide Format.


Smart Home ist aber auch onmipräsent bei den Grßen der Branche



Zur CES im Januar angekündigt, nun wohl auch bald in TVs für den deutschen Markt verfügbar: Smart TVs mit WebOS als Betriebssystem. Interessante Sache.


Alles Features sind auf einer Switchbar am unteren Bildschirmrand angeordnet und sind auch einfach konfigurierbar. Eine Freespace-Mouse braucht man aber auch hier. Ist aber schon länger für LG TVs zu haben.



Groß und "Curved" muss es sein... auch bei LG. Hier als Ultrawide Display (21:9 Format).


Mir hat dieser 98 Zoll TV fast mit am Besten gefallen. Das Bild gefiel mir mit am BEsten...


 Aber auch HbbTV bietet schon UHD Streams per VoD, allerdings bislang nur bei einem Sender aus Frankreich. Aber immerhin.


Man kann sagen, was man will. Aber orginell war die STanddeko bei Vodafone!


Und Sony hat auch einiges Neues zu bieten. Hi-Res Audio ist das neue Ding. Spezielle Walkman Audio-Player und ein kompakter High End Kopfhörer nebst speziellem Verstärker. Echtes High End praktisch zum Mitnehmen. High-Res Audio ist aber auch in den neuen HiFi-Anlagen zu finden. Es gibt wohl auch schon einen Online Shop von Sony dazu.



Und selber hören ist natürlich überzeugender, als nur Prospekte wälzen. Am Stand waren mehrere Titel zum reinhören und Vergleichen. Ich als alter High End Freak war echt angetan. Auch mit einfacheren Kopfhörern waren die Unterschiede gut wahrnehmbar.





Welche Größe solls denn sein. Wireless Boom-Boxen in allen Farben und Größen.


Und noch ein Highlight, das ich schon angekündigt hatte: Das Sony "Smartband Talk", mit dem man wirklich telefonieren kann, wenn das Smartphone per Bluetooth gekoppelt ist. Das eInk Display ist auch echt klasse. Zwar etwas träge beim Wechsel der Anzeige, dann aber super klar und scharf. Hat mir gefallen.




Und noch ein "Ding": Basierend auf dem Erfolg der ersten Digicams als Aufstecklösung für Smartphones kommt nun das ultimative Teil mit Full APS Sensor und Wechselbajonett. Die "Smartshot QX1": Jetzt ist jede Linse Smartphone- oder Tabletfähig. Tolle neue Anwendungsbereiche macht das möglich. 





Und sogar ein Blitz ist eingebaut.



Und einen Selfie-Adapter gibts auch schon...



Sony hat auch die Action Cams geschrumpft: Die sind jetzt richtig klein und handlich.


AVM mit vollem Programm war auch wieder dabei. Die neuesten Router und Powerline Adapter und vieles drumherum.


ct Zeigt die Oculus Rift VR-Brillen


.. und Sascha Pallenberg von mobilegeeks.com wie immer unermüdlich in der INTEL Bloghütte "On Air". Der Junge macht ein riesen Pensum weg und war auch gut im Streß 
später noch mehr...

Hier noch der Link zu allen Bildern vom ersten Tag, der auch auf dem PC Freude macht:
https://plus.google.com/photos/106517668749077149198/albums/6056690660940490593






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen