Mittwoch, 3. September 2014

IFA 2014 Berlin ist wieder das Zentrum der Konsumelektronik


Es geht schon wieder los. Die Pressekonferenzen zur IFA laufen im schnellen Rhythmus bis zur offiziellen Beginn der Messe am Freitag.

Quelle: IFA Pressefoto

Die kommenden Tage werden erst der Presse die News vermittelt, bevor die Massenh dann strömen werden. Die Branche ist einigermaßen optimistisch und guter Laune, obwohl die klassischen Produktbereiche wie TV und Audioelektronik eher etwas rückläufig sind.

Große Themen sind die Smartphones und Tablets, die teilweise schon direkt von den Herstellern aus China angeboten werden. Huawei ist ja mittlerweile schon ein sehr bekannter Name, aber auch viele Andere Marken sind mittlerweile "gebrandete" Produkte aus China. Einen "altbekannten" Namen gibt es auch dabei: Telefunken will ganze Serien von Samrtphones nach Deutschland bringen. Ob der Glanz der alten Marke beim Verkauf hilft, wird man abwarten müssen.

Quelle: Telefunken

Und auch unzählige neue Gadgets, wie Fitness-Armbänder und Smartwatches drohen dem klassischen TV etwas den Rang abzulaufen.. Obwohl die TV Branche auch mit UHD TVs einen neurn Generation von Displays an den Start bringt. Natürlich statt immer nur flach auch als "Curved Display" also mit "Schwung im Rahmen" ;-)


Quelle; Youtube

LG bringt die erste "runde" Smartwatch mit nach Berlin - passend zum LG Logo halt.


Quelle: YouTube

Aber auch Sony hat was Neues, ein Fitness-Armband mit eInk Display.


Quelle: Youtube

Ab kommende Woche bin ich selbst vor Ort und bin schon ganz gespannt...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen