Dienstag, 6. September 2011

IFA 29011 Tag 2, soweit die Füße tragen

Wenn man schon eineen Tag in den Knochen hat, dann wird es schon schwer, mit den Entfernungen auf so einem Messegelände. Einige Highlights gab's aber auch am zweiten Tag bzw. waren gestern nicht mehr mit dazugekommen. Aber Eins nach dem Anderen.

Bei schönem Wetter ging's heute los und der Sonnenschein blieb Berlin treu.




So macht der Messetag dann doch mehr Laune, weil sich die Besucher wesentlich besser verteilen.

Erstmal die noch fehlenden Tablets von Acer und Dell. Keine Ahnung, warum diese Geräte nicht "verboten" sind. Aber Samsung ist wohl der gefährlichste Gegner für Apple und deshalb auf der Anklagebank. Hoffentlich ist der Spuk bald vorbei und der Kunde kann sich frei entscheiden, was ihm gefällt und was er haben möchte.




Große Unterschiede gibt es nicht mehr. Honeycomb 3.2 oder Android 2.3 sind installiert und laufen flüssig und schnell auf allen Geräten. Für smarte Remotes und zum Gelegenheits-Surfen reichen die allemal, zudem ja alle sogar Flash beherrschen.


Buffalo folgt jetzt mit dem cloudstor Pro anderen Netzdrive-Hersgtellern und bietet ebenfalls eine Lösung mit Pogoplug-Technologie an. Recht ordentlich mit 2 TB Speicher und für einen fairen Preis.



Das iPad kann man jetzt auch zum TV machen, elgato macht's möglich. Der Stand war stark belagert und man sollte meinen, das Produkt könnte ein Renner werden.


Hama hat eine Powerline / W-LAN / Ethernet-Switch Kombo im Programm, mit der auch komplexere Vernetzungsszenarien umsetzbar sein sollten ohne zu viele Geräte aufzubauen. Man staunt immer wieder, was die Hersteller da so in ein Gerät packen.




Ne tolle Show gab es in 3D bei LG, die ihre Trümpfe bei ihrer Technologie mit passiven Brillen hier auf der IFA voll ausspielten. Alle liefen einfach mit 3D Brille auf der Nase durch die Halle. Ist wirklich viel angenehmer und einfacher in der Handhabung. Ich glaube auf die Dauer hat das Konzept eine echte Chance. Auch in über 10 Meter Sichtentfernung konnte man den 3D Effekt immer noch erkennen, wenn man sich in der Halle umschaute. Und das riesige Eingangsportal mit der 3D Wand war schon klasse.


Ja und Smart TV gab bei LG natürlich auch.



Neben dem SmartTV Slogan war der zweite Mainstream-Effekt die Markierung vieler Exponate mit QR-Codes. Sehr viele Hersteller nutzen dies, um den Kunden einen Link zum neuen Produkt "mitzugeben".

Autos gab es auch die Fülle, obwohl die IAA doch in Frankfurt stattfindet. Hier einige Impressionen.



Ford kam mit Sync von Microsoft, sah aber eher kompliziert aus, so für im Auto...



Groß und klein dicht beieinander. Oh 1:1, als Mouse oer USB-Stick alles war zu sehen.





Dieses "UFO" ist ein Expo-Truck.


Die Fuji-Kameras im Retro Look sehen fast aus, wie die alten Leica Modelle.


BluRays mit 100 GB Kapazität hatte ich auch noch nicht bewußt gesehen.


Das 500 kbit Powerlan gibt es nun wohl auch nicht nur bei Devolo.


Und auch heute soll das Skurrile nicht zu kurz kommen. Für jeden US-Sportfan das passende TV-Outfit.




Lautsprecher aus Glas, die vibrieren und wirklich Musik machen.


Miele mit einem riesigen Stand...


... und einem ganz anderen Jubiläum: 25 Jahre Geschirrschublade in Miele Spülmaschinen. Sehr ansprechend dekoriert.


Oder der Liebherr-Kühlschrank mit Schieferoberfläche auf der Tür.


Aber draußen war mal wieder alles wie immer ;-)




...und bei Jura gab es auch heute wieder leckeren Latte Macchiato...


Aber irgendwie war dann allmählich die Luft raus. Genug QR-Codes gesammelt - dabei auch die Bordkarte für den Rückflug nach Frankfurt auf das Handy geladen - und so gings dann zum Bus nach Tegel, weil die Füße einfach nicht mehr trugen.

Es war mal wieder sehr viel los, viele sehr interessierte Besucher und kaum noch dumme TV's zu sehen. einen Röhren-TV habe ich dann doch noch gefunden. War aber nur ein abschreckendes Beispeil.


Ach, und Philips fängt an, Airplay und Android-Smartphones zu lieben. Viele nette Zusatzgeräte gab es am Stand zu sehen.




und die nette Variante von "Du kummst hier net Roi" - der Demoraum war schon übervoll - die gab's dort auch ;-)

Ach und hatte ich schon was vom SmartTV erzählt ???




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen