Dienstag, 6. September 2011

IFA 2011, erster Tag

So, nachdem mich das neue Blogger-UI erstmal hat sitzen lassen (die ersten 10 Minuten Arbeit sind halt weg) versuch ich es hier nun mit der "Alten".

Heute ging es schon früh los, um 10:00 stand ich mit vielen Besuchern am Eingang um nach dem Neuen der IFA Ausschau zu halten. Sommergarten war nicht, das Wetter war zu schlecht, zumindest für mich...


Trüb und regnerisch draußen, innen in den Hallen aber schön warm. Das "Erste" kam zuerst an dei Reihe. Auch bei den öffentlich rechtlichen hat sich die Sache mit den Apps rumgesprochen und so gibt es die Tagesschau App für iOS, Android und RIM, alles hübsch verpackt und mit QR-Codes zum einscannen.




Mit den Originalbildern ging die Erkennung der Codes problemlos. Mal sehen, ob die kleinen Bilder hier auch funktionieren.

Mit dabei war natürlich der Hinweis auf die Digital-Umstellung der SAT-Ausstrahlung und so manch informative Zusatzinfo zum Programm.



Auch der Hinweis auf DAB-Radio durfte nicht fehlen. Bunt Radio hören ist nun möglich.


Da durften dann auch die HD+ Interaktivprogramme in der nächsten Halle nicht fehlen. Über HbbTV sind wohl alles HD+ Sender mit dabei.



Aber das Megathema war "Smart TV" von fast allen Herstellern wurde das Thema aufgenommen und immer wieder zelebriert. Der Begriff scheint nicht geschützt zu sein und so zeigt jeder das, was er für wichtig hält.





Meist geht es um Heimvernetzung per DLNA und Internet-Portale in den verschiedensten Ausprägungsformen. Neben dem unvermeidlichen YouTube Button gibt es Catch Up TV, je nach Partner mit den verschiedensten Inhalten, Wetterapplikationen und natürlich einfache Games.

Auch Remote Control der Smart-TVs per Handy ist schwer im Kommen. Samsung hatte die beeindruckendste Umsetzung inclusive Live-TV auf dem Smartphone oder Pad.



Hier läuft im oberen Bereich das Tv-Programm und darunter sind die verfügbaren App-Funktionen per Button ansprechbar. Leider unterstützt Samsung wohl bislang einige Funktionen nur auf den eigenen Smartphones, mal sehen, wie lang sich dieser Trend halten lässt. Hersteller wie Loewe gehen das offener an und beziehen z.B. iPads direkt mit ein.


Loewe ist im Design der Exponate nach wie vor für mich der Maßstab überhaupt...


In wenigen Jahren wird es wohl kaum noch TVs und BluRay Player ohne Smartphone App geben. Die Geräte sind schon heute fast durchweg mit Netzwerkverbindung ausgestattet und die Steuerung über das Handy macht sofort Sinn, wenn man Eingaben für Suche oder Logins machen will.

Skype gehört zur Angebotspalette bei immer mehr TV-Herstellern auch mit dazu. Panasonic, Sony und zeigten die App Live.







Um die Sache mit den Smart TVs rund zu machen: Es gab auch erster Android-TV Boxen zu sehen. Hama hatte eine zwar recht einfache, aber funktionsfähige Box mit einer bewegungsempfindlichen Fernbedienung am Stand.



Auch Vestel zeigte eine Android STB, allerdings war nicht ganz klar, welche Features hier integriert sind.


Kommen wir zu Smart Home, das immer wieder thematisiert wird. Der Telekom-Stand war ganz im Zeichen des Connected Home und auch im gesamten Standkonzept integriert.




Auch der neue Home Server von LG wurde gezeigt. Das Produkt wurde zur IFA angekündigt und soll wohl im November lieferbar sein. Ach so, "virtuelles Drachenfliegen" gab es auch am Telekom-Stand...



Auch RWE zeigte ein Smart Home, allerdings in Kleinformat als "Puppenhaus" aber bereits mit einigen Serienprodukten, wie z.B. dem Unterputzschalter.




Gadgets bzw. das ein oder andere Skurrile gabs natürlich auch.

Gefallen hat mit das Pioneer AppRadio Konzept, bei dem auf dem iPhone eine Partnerapp zur Kopplung mit dem Autoradio hergestellt wird. Steckt man das iPhone dann an, werden einige Verbund-Apps möglich. Ich hab's getestet und es klappte auf Anhieb. Meine Bilder vom Smartphone und die Verkehrslage-App von INRIX, alles lief. Klasse umgesetzt.







JVC zeigte eine superschnelle Kamera, die sowohl hochauflösende Standbilder als auch 50 Vollbilder Videos liefert. Das Gehäusekonzept fand ich zwar etwas gewöhnungsbedürftig, die Performancedaten sind jedoch beeindruckend.




Was gabs noch: Das Windows 7 Slate gibt's wirklich (bei Samsung), das hat keiner verboten, aber die beiden Pads, das 10 und 8 Zoll Gerät waren - wegen der aktuell laufenden gerichtlichen Auseinandersetzung zwischen Apple und Samsung - beide nicht zu sehen.


Dafür aber das neue 5 Zoll Galaxy Note, ein Hammerteil! Riesiger Screen und trotzdem ultraflach und immer noch handlich. Ganz anders als z.B. das Dell Streak, das einfach zu klobig ausgefallen war. Hier lief auch alles performant inclusive z.B. Inline Flash Videos (ich lade das Video später nach).


Bei Sony gabs das "Klappteil" mit zwei Screens übereinander zu sehen. Irgendwie nicht ganz mein Ding, aber von der Idee gar nicht schlecht. Einfach zuklappen und alles ist schön geschützt. Mich stört einfach der schwarze Strich in der Mitte des Bildes.


Von intenso gibt es jetzt ein Low Cost 8 Zoll Tablet für 199 Euro. Irgendwie ist aber schon ein unterschied zu den i-Teilen zu spüren. Und das nicht nur im Preis ;-)


Auch Sony präsentiert ein Tablet mit einer speziellen Gehäusegestaltung, ganz wie eine aufgeklaptte Zeitschrift, eine Seite etwas dicker, damit man es besser halten kann. Ob's stimmt konnte ich auf die Schnelle nicht beurteilen.



Immerhin war Honeycomb 3.2 installiert, so dass hier wohl von Beginn an aktuellste Software zum Einsatz kommt.

Richtig skurril fand ich das Konzept, ein Smartphone als Touchpad für ein Subnotebook zu verwenden.



Aber auch home Monitor Mobile 6.0 war etwas besonderes. Die Webcam als Hündchen. Kontte es leider nicht testen.


Etwas größere Gadgets gab es auch: Der Tesla, der mit Panasonic Akkus fährt und ein Prototyp bei Fraunhofer, der mit Radnabenmotoren vorankommt.







Bei Fraunhofer gab es auch die Demo der drahtlosen Datenübertragung mit Licht. Eine LED wird gepulst und mit einer Fotozelle wird das Signal empfangen. Irgendwie faszinierend einfach und doch ganz neu.



So, ich denke, jetzt reicht's mal für den ersten Tag. Die vielen Eindrücke müssen verdaut werden und morgen ist noch ein voller IFA-Tag!

PS: Auch die Hotelkette Motel One, das Hotel in dem ich während der IFA untergekommen bin, hat eine eigene App!

1 Kommentar: