Freitag, 18. Februar 2011

CeBIT 2011 Erste Vorschau

Jetzt ist es bald wieder soweit: Hannover wird zum Zentrum der IT Welt. Die CeBIT ist und bleibt eine große Messe mit recht hoher internationaler Beteiligung und Wahrnehmung. Auch wenn sie zunehmend in der Vielfalt der bedeutenden Messen unter Druck gerät, weil sie einst die Universalmesse im Bereich Kommunikation und IT war und sich etwas schwer tut, einen neuen "Universal-Anstrich" zu bekommen.


Nicht zuletzt soll auch das Format der Global Conferences mit Keynotes und dem möglichen direkten Austausch mit den Referenten für etwas Belebung sorgen. Technoradar ist wieder als Exklusiv-Blogger mit dabei. Strom und WiFi Zugang währen der Vorträge sind also gesichert. Mal sehen, wie interessant sich z.B. Hamid Akhavan, jetzt Siemens Enterprise Communications verkaufen werden. 

Die Consumer Electronic Show und der Mobile World Congress haben schon erhebliche Wogen geschlagen. Schon zwei große Events haben die Märkte weltweit mit Nachrichten geflutet und nun wird es schwer, als dritter Trend-Event wahrgenommen zu werden. Es gibt mehr angekündigte neue Smartphones und Tablets, als in diesem Jahr bereits auf dem Markt zu haben sind und die Woge der Tablets ist noich nicht wirklich angekommen. Lediglich das iPad und das Smartphone Tab sind Stand heute lieferbar.

Mit dem Schwund der originären Mobilfunkgeräte-Anbieter auf derCeBIT ist es dann leider auch nix mit dem Anfassen der neuesten Gerätesamples. HTC, LG, Nokia, Sony Ericsson, HP, RIM und Motorola sind leider nicht direkt dabei, sondern - wenn überhaupt - nur an Partnerständen zu sehen. Ob man die neuen Produkte dann zu sehen bzw. anfassen bekommt, kann man nur schwer einschätzen.

Wer eher Universalanbieter von Computern und mobilen Devices ist, ist aber selbstverständlich weiter präsent. Acer, Asus, DELL, und Samsung sind mit eigenen Ständen dabei.

Auch bei den Cloud Service Providern ist die Sache nicht ganz eindeutig: Google und IBM sind mit eigenen Ständen dabei, während Microsoft nur auf Partnerständen "mitspielt". Auch Amazon und eBay sind nicht dabei.


Dafür gibt es aber Themenparks wie Smart Home als eigener Bereich oder Web & Media oder CeBIT games. Die Themencluster sind
  • pro (Business Fokus)
  • gov (Public Sector und TeleHealth)
  • life (Hightech Kunden und Profi-Anbieter)
  • lab (Hochschulen, Industrieforschung, Start-Ups)
die die Themen sortieren und gruppieren sollen.

Nicht zu vergessen der CeBIT Run, bei der auf einer 3,5 Kilometer langen Strecke am 3.3. verschiedene Laufdistanzen bis zu Halbmarathon angeboten werden.

Es warten viele Interessante Eindrücke auf die Besucher und es gibt bestimmt viel Neues zu fotografieren und zu berichten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen